Seitenbereiche

 

Checklisten:
Factsheet

Inhalt

Leitfaden zu conTAKT-net.ch

«10 Schritte zur eigenen Infowebsite auf Basis von conTAKT-net.ch»

Sie möchten vom Angebot des Migros-Kulturprozent und den Erfahrungen aus dem Projekt conTAKT-net.ch profitieren?

  1. Anmeldung auf conTAKT-net.ch. Melden Sie uns Ihr Interesse und wir werden mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Kontakt
  2. Besprechung mit dem Migros-Kulturprozent. In einem persönlichen Gespräch werden die Möglichkeiten, Bedürfnisse und Rollen geklärt, eine geeignete Form der Zusammenarbeit definiert und Vereinbarungen getroffen.
  3. Zusammenarbeitsvertrag mit dem Migros-Kulturprozent. Geregelt werden die Form der Zusammenarbeit, die Rollen und die Leistungen der involvierten Partner sowie die Nutzungsrechte der Texte, Bilder und Audiofiles.
  4. Ausgestaltung des partizipativen Prozesses / Bildung einer net-Gruppe: Wahl eines geeigneten, partizipativen Prozesses mit Einbezug von MigrantInnen, SchweizerInnen, Fachpersonen und Integrationsfachleuten. Möglich sind sowohl ein sehr schlanker Prozess wie auch eine breiter angelegte Partizipation.
  5. Einstiegs-Workshop des Migros-Kulturprozent. In einem ersten Workshop wird das Projekt vorgestellt, Bedürfnisse und Zielsetzungen werden gemeinsam erarbeitet und die verschiedenen Arbeitspakete besprochen.
  6. Arbeit der net-Gruppen in ihrer Gemeinde. Die net-Gruppe konkretisiert die Informationsbedürfnisse und legt die Struktur der Website fest. Die net-Gruppe passt die Texte der Modellwebsite an die Gegebenheiten vor Ort an und verlinkt sie mit lokalen Angeboten und Informationen. Das Migros-Kulturprozent begleitet den Prozess.
  7. Einbezug weiterer (Fach-)Personen. Gezielt werden weitere Fachpersonen in den Prozess einbezogen. Die erarbeiteten Inhalte werden allenfalls auch potenziellen Nutzenden (Nutzerinnen und Nutzern) der neuen Infoseiten gezeigt und mit ihnen besprochen.
  8. Die Gemeinde gibt die Texte frei. Die Verantwortung für die Inhalte hat die Gemeinde. Deshalb muss ein entsprechendes Gremium die Texte der net-Gruppen prüfen und freigeben.
  9. Bekanntmachung der neuen Infoseiten. Sobald die neuen Inhalte aufgeschaltet sind, werden geeignete Gremien und Kanäle genutzt, um MigrantInnen, SchweizerInnen sowie Verwaltungs- und Fachstellen darüber zu informieren.
  10. Die Gemeinde ist verantwortlich für die Website. Ist die Infowebsite erst einmal aufgebaut, muss die periodische Aktualisierung und Weiterentwicklung durch die Gemeinde sichergestellt sein.
Last Update: 10.1.2017, admin